Aus aktuellem Anlass, Taifun Philippinen, möchten wir Dich um Mithilfe bitten!

Der Taifun „Haiyan“ (bedeutet auf Chinesisch Sturmschwalbe) war ein Supertaifun der Kategorie 5. Mit seinen ca. 600 km Durchmesser hat er quasi das halbe Land überdeckt und verwüstet. Der Taifun ist mit Spitzenwindgeschwindigkeiten von über 315 km/h über das Land gezogen und hat mit enormer Zerstörungskraft nicht nur die Landschaft und Städte zerstört, sondern auch tausende Menschen getötet.

Schreckliche Bilder aus den zerstörten Gebieten erschrecken und stimmen uns nachdenklich. Unzählige Familien haben ALLES verloren!

Das Leid auf den Philippinen ist derzeit so groß, dass man es nicht in Worten wiedergeben kann.

Spenden für Philippinen: bitte hilf auch Du!

Wir haben uns überlegt, selbst aktiv zu werden und spenden 100 Euro für die überlebenden Opfer des Supertaifuns „Haiyan“.

Spenden für Philippinen: jeder Euro zählt!

Bitte spende auch Du und trage aktiv zur Hilfe bei. Zeige auch Du Solidarität und unterstütze mit einer kleinen oder großen Spende.

Ich habe die, in meinen Augen wichtigsten und seriösen Organisationen herausgesucht und hier zusammengestellt.

Unser Mitgefühl gilt den Hinterbliebenen!

Eure Wanna

Spenden für Philippinen: Hilfsorganisationen im Überblick

1. Aktion Deutschland hilft

aktion-deutschland-hilft-logo

Auszug von Aktion Deutschland hilft:

So helfen wir (Auszug):
action medeor hat 2 Tonnen Medikamente versendet.
ADRA und arche nova haben mehrere Trinkwasseraufbereitungsanlagen in die Region geschafft. Mehr als 10.000 Menschen pro Tag erhalten so sauberes Trinkwasser.
CARE wird 30.000 Familien mit Wasser, Lebensmitteln und Zelten versorgen.
Help – Hilfe zur Selbsthilfe wird in Kooperation mit ADRA Maßnahmen zur Wasserversorgung durchführen und Protein-Kekse verteilen.
Die Johanniter sind mit drei Teams in Leyte, Bohol und der Region um Cebu im Einsatz. Momentan werden 1.000 Pakete mit Nahrung und Baumaterialien für Notunterkünfte gepackt.
Malteser International stellt Notunterkünfte und Trinkwasser bereit und führt Hygienemaßnahmen durch.
World Vision verteilt Lebensmitteln, Wasser, Decken u.v.m. 400.000 Menschen sollen so erreicht werden.
Habitat for Humanity stellt Zelte bereit und wird tausende Übergangshäuser bauen.
Und auch die Bündnispartner ASB, AWO, Handicap International, HelpAge, TerraTech, Islamic Relief leisten konkrete Nothilfe.

Hier der Link zur Webseite von ADH

2. UNO-Flüchtlingshilfe

uno-logo

Auszug von UNO Flüchtlingshilfe:

Dringend gebraucht werden Unterkünfte, Wasser, Lebensmittel und Medikamente.

„Die Hilfe umfasst auch, die Zusammenführung von Familien, die Hilfe bei der Wiederherstellung von verlorenen Dokumenten, die Unterstützung von Kindern, die ihre Familien verloren haben, der Schutz von Frauen vor Gewalt und Ausbeutung,“ erläutert UNHCR-Experte José Riera.

UNHCR wird zusätzlich 50.000 Solarlampen zum Schutz der Familien verteilten, die ihre Häuser verloren haben. In den betroffenen Gebieten ist es zu Plünderungen und Überfällen auf LKWs mit Hilfsgütern und Gefängsnisausbrüchen gekommen. In einem zusätzliches Nothilfeteam werden auch Sicherheitsexperten arbeiten.

„Wir werden unser Material vor allem in den zerstörten Regionen verteilen und dabei insbesondere die Gebiete versorgen, die vorher von internen Konflikten heimgesucht wurden, darunter Ost-Samar, Nord Negros und Masbate um das schwer getroffene Gebiet von Tacloban herum,“ erklärt Bernard Kerblat, UNHCR-Repräsentant in den Philippinen. UNHCR unterstützt seit Jahren Vertriebene in der Region Mindanao.

Hier der Link zur Webseite von UNO

3. Malteser Spendenportal

malteser-logo

Auszug von Malteser Spendenportal:

Auf den Philippinen droht der Ausbruch von Krankheiten und Seuchen. Hygienemaßnahmen können dem vorbeugen. Daher verteilen wir Hygiene-Kits an Familien. Diese Kosten 25 €.

Viele Menschen haben alles verloren. Wir helfen schnell mit kleinen Haushaltssets, um die Menschen mit dem nötigsten zu versorgen. Pro Familie kostet ein solches Set 45 €.

Hier der Link zur Webseite von Malteser

4. Diakonie Katastrophenhilfe

diakonie-katastrophenhilfe-logo

Auszug von Diakonie Katastrophenhilfe:

So helfen wir:
Unsere Partnerorganisationen sind in dem asiatischen Land bereits in der Soforthilfe aktiv. Sie haben langjährige Erfahrung mit Naturkatastrophen in dem Inselstaat mit knapp 97 Millionen Einwohnern. Die Opfer des Sturms brauchen Lebensmittel wie Reis, Fisch und Speiseöl sowie Decken und Hygienebedarf.

So können Sie helfen
Bitte helfen Sie uns, den Opfern der Katastrophe zu helfen – unterstützen Sie unsere Nothilfe mit einer Spende!

Hier der Link zur Webseite von DIAKONIE

5. Ärzte ohne Grenzen

aerzte-ohne-grenzen-logo

Auszug von Ärzte ohne Grenzen:

Die Menschen brauchen schnelle Behandlung

Angesichts der Schwere der Zerstörung rechnen die Helfer mit vielen Knochenbrüchen, Platz- und Schnittwunden sowie Kopfverletzungen. Die Verletzten müssen schnell behandelt werden, um Komplikationen und Infektionen zu vermeiden. Besonders wichtig sind Tetanus-Impfungen. Denn die Überlebenden ziehen sich in den Trümmern leicht Schnittverletzungen zu, die sich schnell infizieren.

Wichtig ist auch die Versorgung der Überlebenden mit sauberem Trinkwasser, Nahrung, Unterkünften und medizinischer Behandlung. Längerfristig brauchen die Menschen sichere und hygienische Unterbringungen, denn durch überfüllte und verschmutzte Unterkünfte steigt das Risiko von Krankheitsausbrüchen. Die Menschen haben Traumatisches erlebt, sodass auch der Bedarf an psychologischer Hilfe groß sein wird.

Hier der Link zur Webseite von Ärzte ohne Grenzen

6. Plan Deutschland

plan-deutschland-logo

Auszug von Plan Deutschland:

Hilfe für die Philippinen: Werden Sie Wiederaufbau-Pate
Wie funktioniert eine Wiederaufbau-Patenschaft? Mit Ihrer Wiederaufbau-Patenschaft unterstützen Sie in der ersten Phase die Soforthilfe-Maßnahmen vor Ort, wie z.B.:
– Bereitstellung von Zelten, Trinkwasser, Nahrungsmittel und Hygienepaketen
– Gesundheitsversorgung und Verhütung von Krankheiten
– medizinische und psychosoziale Betreuung der Kinder
– Schutz der Kinder vor Gewalt und Entführung
– Wiederaufnahme des Unterrichts für Kinder

Hier der Link zur Webseite von PLAN

7. UNICEF

unicef-logo-data

Auszug von UNICEF:

UNICEF ist Teil des Katastrophenschutzes der Regierung und hat auf den Philippinen dauerhaft Vorräte an Hilfsgütern eingelagert – so können wir schnell und gezielt helfen. Wir koordinieren gemeinsam mit den lokalen Partnern die Versorgung mit Nahrungsmitteln, Medikamenten sowie Latrinen und sauberem Wasser und helfen beim Aufbau von Notunterkünften. Doch durch das Erdbeben im vergangenen Monat sind die Vorräte begrenzt und die Menschen dringend auf internationale Unterstützung angewiesen.

30 € = sechs schützende Fleece-Decken
60 € = zwei Erste-Hilfe-Sets für schnelle Notfallbehandlungen
90 € = 16.350 Wasserreinigungstabletten

Hier der Link zur Webseite von UNICEF

8. DRK – Deutsches Rotes Kreuz

drk-logo_01

Auszug von DRK:

Die zugeladenen Hilfsgüter des DRK im Wert von 283.000 Euro konnten mit Spendengeldern der deutschen Bevölkerung beschafft werden. In den kommenden Tagen wird das DRK mit einem weiteren Hilfsflug alle benötigten Gegenstände, die für den Aufbau eines Koordinationszentrums in dem Katastrophengebiet erforderlich sind, entsenden. Das Deutsche Rote Kreuz ruft weiterhin zu Spenden für die notleidende Bevölkerung auf den Philippinen auf.

Hier der Link zur Webseite DRK

Bitte triff eine Entscheidung und werde selbst aktiv!

Eure Wanna